Wer kennt es nicht? Sei es nun, FFFF2weil man zur Arbeit fahren muss oder weil man andere Freiwillige, die man kennengelernt hat, besuchen will — als Freiwilliger sitzt man ständig im Zug.
Die anfallenden Fahrtkosten verschlingen unser monatliches Taschengeld zu mehr oder weniger großen Teilen.

Wir wollen das FSJ an sich attraktiver machen – da wäre ein NRW-Ticket als Anreiz für potentielle neue Freiwillige doch eigentlich genau das Richtige.

Besonders drei Punkte sind uns wichtig:

  1. Wir möchten uns gegenseitig kennenlernen, vernetzen und gemeinsame Projekte starten,
  2. NRW erkunden und
  3. Den täglichen Weg zur Arbeit zurücklegen und das ohne unser gesamtes Budget nach Abzug von Fahrt-, Wohn-, und Lebensmittelkosten bereits aufgebraucht zu haben.

Dieses Ziel können wir natürlich nicht alleine verwirklichen. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen und noch viel mehr Menschen für unsere Sache begeistern. Unterschreibt und teilt fleißig unsere Petition! Wir freuen uns über jede/n Unterstützer/in!

Einfach hier klicken, unsere Onlinepetition unterschreiben und einen Beitrag dazu leisten, dass wir angehört werden!

 

Aktionstag am 22.04.2017

Aufruf: „Stattdessen müssen wir so viele Freiwillige oder auch angehende Freiwillige zusammentrommeln, wie das Düsseldorfer U-Bahnnetz aushalten kann, um dann unsere Landeshauptstadt aufzumischen. Wir wollen mit einer Petition vor den Düsseldorfer Landtag ziehen und auf dem Weg dorthin möglichst viele Menschen auf unser Anliegen aufmerksam machen. Am Samstag, den 22. April 2017 ab 10:00 Uhr am Düsseldorfer Hauptbahnhof.“

Schaut euch auf unseren Facebook- und Instagram-Seiten Fotos und Videos vom Aktionstag an!

Advertisements